222/412
Home / Tag kostenlos /

Dankesrede an den Tod

flickr-52136377.jpg Totes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensandTotes MeerThumbnailsWüstensand

Aus "Guten Morgen Herr Tod, haben Sie schon gefrühstückt?"

Wer denkt, dass der Tod unsterblich ist;
der irrt, der Tod allein hat unendlich Angst vor Seinigen,
denn er weiß, dass durch Seinen, die Unendlichkeit der anderen
zur Unendlichkeit der Qual wird. So ereilt dem Tod die Sorge, dass
sein Leben nur solange unendlich ist, bis die Qual der Unendlichkeit,
verflossen ist. Und nur solange wehrt sein Leben und nur solange will
er existieren. Der Tod des Todes ist in diesem einen Augenblick also
unmöglich, obwohl er Seinigen sich so ersehnt. So bleibt es dem Tod zu danken,
dass er die Unendlichkeit sich aufbürgt und er den Menschen in Frieden lässt.

Author
Henry.
Dimensions
1280*960
Filesize
210 KB
Visits
2705